Seiteninhalt

Erddeponien der Gemeinden im Landkreis Tuttlingen

Wollen Sie Erdaushub entsorgen, wenden Sie sich zuerst an Ihre Gemeindeverwaltung. Diese nennt Ihnen die für Sie zuständige Erddeponie sowie die dafür anfallenden Kosten.

"Unbelasteter Erdaushub" wird er korrekt bezeichnet. Humus, Erde, Dreck umgangssprachlich! Er fällt an bei Gartenarbeiten oder beim Aushub für Bauarbeiten. Steht unbelastetetes Erdmaterial zur Entsorgung an, sind die ersten Ansprechstellen die örtlichen Gemeinden. Der Betrieb von Erdaushubdeponien wurde schon vor Jahren vom Landkreis auf die Gemeinden übertragen. Dies bedeutet, dass die Gemeindeverwaltungen in eigener Regie Erddeponien betreiben oder in Kooperation mit Nachbargemeinden die Annahme von Erdaushub für ihre Bürger anbieten. Die einzige Ausnahme ist die Gemeinde Aldingen mit Aixheim. Hier betreibt der Landkreis in Verbindung mit der Bauschuttdeponie Aldingen auch eine Erdaushub-Annahmestelle für die Bürger der Gemeinde Aldingen. Erdaushub, welcher außerhalb der Gemeinde Aldingen anfällt, kann nicht auf der Deponie Aldingen entsorgt werden.